Ausdauertraining in der Stadt – nutzen Sie Ihre Umgebung

Keine Frage: wer auf dem Land lebt, findet die idealen Trainingsbedingungen oftmals direkt vor der Haustür. Doch was, wenn Sie Ihre Ausdauer bzw. die körperliche Fitness im Allgemeinen verbessern möchten, der nächstgelegene Wald jedoch einige Kilometer weit entfernt ist? Immerhin können Sie, gerade in Großstädten, nicht immer darauf vertrauen, Alternativen wie einen Park in unmittelbarer Nähe zu finden. Wie so oft mit Hinblick auf den sportlichen Alltag gilt hier: wo ein Wille ist, ist auch ein Weg! Ausreden waren gestern. Heute verfügen auch (und gerade) Großstädter über perfekte Bedingungen, um die körpereigene Fitness zu optimieren.

Sicherheit geht vor – statten Sie sich richtig aus!

Bei der Annahme, in einer klassischen Großstadt seien alle Wege immer ideal und joggerfreundlich ausgeleuchtet, handelt es sich um einen Trugschluss. Sicherlich möchten auch Sie nicht von düsteren Ecken überrascht werden. Zudem ist es wichtig, dass Autofahrer Sie immer auf den ersten Blick erkennen können. Statten Sie sich daher unter anderem mit wichtigen Accessoires, wie beispielsweise:

  • Klamotten in hellen Farben
  • Reflektoren
  • gegebenenfalls einer Stirnlampe

aus und sorgen Sie somit für ein Maximum an Sicherheit.

Legen Sie Ihre Strecke im Vorfeld fest!

Während Menschen, die in Waldnähe leben, oft über den Vorteil eines „Trimm-dich-Pfades“ mit festen Kilometerangaben verfügen, müssen Sie eventuell ein wenig mehr Kreativität beweisen. Sinnvoll ist es in jedem Falle, sich schon im Vorfeld die Strecke zurecht zu legen und diese dann bequem nach Feierabend „abzujoggen“. Besonders in Großstädten finden sich hier erfahrungsgemäß übrigens viele Gleichgesinnte, die (gerade zu späterer Stunde) ohnehin nicht gern allein laufen und sich teilweise sicherlich auf einem ähnlichen Fitnesslevel wie Sie befinden. Schließen Sie sich doch einfach einem Lauftreff an und lernen Sie in der Gruppe Ihre Stadt von ihrer sportlichen Seite kennen!

Vermeiden Sie Fallen! – „Konsequent und zielstrebig“ als Devise

Jeder, der mit offenen Augen durch die Stadt läuft, kennt Sie: Cafés, Buden oder einfache Bushaltestellen, die auch den konsequentesten Ausdauersportler dazu verführen, doch einmal Fünfe gerade sein zu lassen. Entscheiden Sie sich daher am besten für eine Strecke, die fernab der Einkaufs- und Hauptstraßen verläuft. Somit bleiben Ihnen nicht nur die Abgase der Rush Hour, sondern auch die ein oder anderen Kalorien erspart.

Passen Sie Ihre Route, auch in der Stadt, immer wieder an!

Eins vorweg: Ihr Körper ist nicht dumm! Studien zeigen, dass es schnell langweilig wird, immer und immer wieder dieselben Wege zu laufen. Gönnen Sie sich und Ihrer Psyche daher immer wieder Abwechslung, indem Sie ihre Wege und das mit Ihnen verbundene Training anpassen. Wichtig ist hier zudem, dass Sie bei Weitem nicht nur Joggen müssen, um Ihre Ausdauer in der Großstadt zu steigern. So bietet sich ein wöchentlicher Besuch in der Badeanstalt zum Bahnenschwimmen ebenso an, wie die Idee, kleine Gerätschaften, wie Gummibänder oder Hanteln, mit ins Training zu integrieren. Achten Sie, besonders dann, wenn Sie mit Gewichten arbeiten, jedoch auch immer darauf, sich für eine geringere Kiloanzahl zu entscheiden. Immerhin geht es im Ausdauerbereich vordergründig um eine hohe Anzahl an Wiederholungen und weniger um das Bewältigen maximaler Kraftakte.

Related posts

Leave a Comment